Es ist schon Mitte November und von Herbst noch keine Spur. Naja, die Blätter färben sich, aber das haben sie wegen der Trockenheit auch schon im Sommer gemacht. Jedenfalls hat Frauchen Urlaub und deshalb Zeit für Gartenarbeit, Computerarbeit und schöne Hunderunden bei strahlendem Sonnenschein. Laut Ansage soll es nun in der nächsten Woche herbstlich oder vielleicht auch gleich winterlich werden. Wir lassen uns überraschen.
So, was gibt es nun bei uns Neues.
Unseren Hunden geht es allen Dreien gut, der jährliche Gesundheitsscheck war fällig, alles ok. Cora wird bei den doch etwas frischeren Temperaturen früh sogar richtig lustig und will spielen. Wenn man bedenkt, dass sie nächsten Monat 11 wird, staune ich immer wie sie -wenn sie will -noch rumflitzen kann. Sie kann aber auch anders, wenn sie nämlich nicht hören will, dann lässt sie sich beim Spaziergang zurückfallen und stellt die Ohren auf Durchzug wenn Frauchen schimpft weil sie wieder mal ein "leckeres Häufchen" zum Verspeisen gefunden hat. Neulich hatte sie sich aber selber etwas überschätzt und wollte im vollen Galopp über einen heruntergebogenen Wildzaun springen. Ich konnte es nicht mehr verhindern und sie natürlich nicht so hoch springen, ist hängengeblieben und hat sich überschlagen. Ich hatte einen gehörigen Schreck bekommen und alles abgetastet und untersucht. Nach einer kurzen Ruhepause ist sie aber wieder normal weiter gelaufen. Ja Alter schützt vor Torheit nicht.
Greta ist ja mit ihren 1 3/4 Jahren noch recht temperamentvoll und macht mit mir deshalb immer mal eine Extrarunde am Fahrrad. Manchmal besuchen wir dabei auch unseren Festus. Da hat dann unsere Maus aber nicht mehr die große Klappe, der ist doch etwas größer und kräftiger als sie. Aber sie spielen immer schön miteinander. Wenn Frauchen und Herrchen auf Arbeit sind, hat Greta schon mal etwas lange Weile. Dann werden tolle Löcher auf der Wiese gebuddelt, Kaminholz im Garten verteilt oder eben auch eine Hundematratze in Einzelteile zerlegt -wie unten auf dem Bild zu sehen ist.
Einige Besucher waren auch da, die unsere Hunde und Bernies überhaupt kennen lernen wollten. Das finden unsere Hunde natürlich toll, denn da gibt es viele zusätzliche Streicheleinheiten.
Ach ja und dann war da noch Halloween, da ist ja auch immer viel los bei uns. Viele kleinen Geister haben bei uns geklingelt und einige haben vor lauter Hunde streicheln ganz vergessen, dass sie eigentlich was Süßes haben wollten. Cora war dann nur noch genervt und ist in ihrer Ecke liegen geblieben. Greta war die Einzige, die bis zum Schluss durchgehalten hat und jedes mal mit zur Tür zum gucken gekommen ist.
Ansonsten haaren unsere 3 gerade ab, das bedeutet überall massenhaft Hundehaare. Nun warten wir auf die Hitze von Darleen und Greta. Wir planen ja unseren nächsten Wurf und sind gespannt, ob alles gut läuft und sich Darleen und ihr zukünftiger Mann mögen.
Neue Bilder gibt es wieder. Als erstes 2 von Greta und Festus, dann eins vom zerlegten Hundebett und die Restlichen von unseren Spaziergängen über Elbwiesen mit flitzenden Hunden und im Wald bei tollem Wetter.

zurück