Zwingertreffen 2021

Es ist bald Ende Oktober und es ist Herbst, oder April, je nachdem was das Wetter gerade so bietet.
Ich weiß viele warten schon sehnsüchtig auf die Aktualisierung der Homepage, da wir ja am 3. Oktober unser traditionelles Welpentreffen durchgeführt haben. Es war dieses Jahr schon das 12. Treffen.
Aber ich habe erst noch von den Teilnehmern die Bilder erhalten, musste eine Auswahl aus diesen vielen Bildern treffen und auch noch die Hunde unterscheiden, das wird immer schwieriger. Dann auch noch alle bearbeiten und ganz nebenbei muss ich ja noch arbeiten gehen und unsere Hunde fordern auch ihren Tribut. Nun ist es geschafft.
Aber erst mal der Reihe nach.
Noch unter Corona Bedingungen, durften zum Treffen nur 50 Personen kommen (ein Glück zählen da die Hunde ja nicht mit). So muss ich "leider" sagen, war ich froh, dass einige Welpenbesitzer abgesagt haben (wegen Hitze der Hündin oder anderen terminlichen Verpflichtungen), sonst hätte ich bei einigen Familien die Teilnehmerzahl beschränken müssen. So hat es nun aber gerade so geklappt, wir waren 49 Menschen mit 26 Hunden. Der Hundeplatz musste wieder eingegrenzt werden und am Eingang gab es die obligatorischen Eintragungen zur Coronanachverfolgung und die Desinfektion. Den Hygieneplan hatten alle Teilnehmer ja schon im Vorfeld erhalten. Unser Sohn hat uns in diesem Jahr freundlicherweise als Grillmeister unterstützt. Von den Hundebesitzern gab es wieder reichlich mitgebrachte Verpflegung in Form von Kuchen, Salaten und Sahnekartoffeln. Dem ausgelassenen Treiben stand also nichts mehr im Weg, da auch das Wetter mitspielte und trocken blieb, es zum Nachmittag sogar sonnig wurde.
Die Hunde aus älteren Würfen kannten sich ja schon aus, der Nachwuchs aus dem I Wurf hat aber nach einem vorsichtigen Erkunden den Platz auch voll und ganz in Besitz genommen. Für die Menschen gab es erst mal Leckers vom Grill und die mitgebrachten tollen Sachen. Übrigens stand diesmal der Tisch mit den Köstlichkeiten erhöht, damit nicht doch mal einer der Vierbeiner auf den Einfall kommt, nachzuschauen oder zu kosten. Die Hunde tobten da schon ordentlich herum oder bewachten das Mittagbrot ihrer Besitzer (es könnte ja was abfallen). Man konnte gut die verschiedenen Jahrgänge unterscheiden. Die älteste Hündin war Dalia, die schon 11 1/2 Jahre ist. Sie hat es vorgezogen alles ruhig anzugehen, aber bei den Spielen hat sie sich auch beteiligt. Das Jungvolk ist ordentlich über den Platz geflitzt und einige Rüden hatten sich wieder eine "Liebste" ausgesucht, die sie umgarnen wollten. Allerdings haben sie sich meist eine ordentliche Abfuhr geholt. Danach erfolgte das beliebte Spiel "Würstchen aus der Wasserschüssel schnappen" , naja bei einiges HUnden gab es das Würstchen auch neben der Schüssel. Dann konnte der aufgebaute Parcour absolviert werden und die Intelligenz der Hund bei Intelligenzspielen geprüft werden. Netterweise haben die anwesenden Kinder diese Spiele immer wieder mit Leckerchen aufgefüllt, so dass einige Hunde -unter anderem natürlich unsere - immer mal wieder vorbei geguckt haben ob es wieder was zu holen gibt.
Anschließen ging es zu einem schönen Herbstspaziergang durch den angrenzenden Wald. Beim Überqueren der Straße haben die Autos sogar gestoppt um unsere "Horde" rüber zu lassen und auch Bilder von uns geschossen. Inzwischen waren auch die meisten Hunde ordentlich geschafft und die Menschen konnten gemütlich Kaffee trinken und den leckeren Kuchen essen. Es wurde natürlich viel über unsere Vierbeiner gesprochen und die Welpenbesitzer konnten sich mit den Leuten der Geschwisterhunde austauschen. Dann ging unser schöner Nachmittag langsam zu Ende und die Besucher machten sich auf den teilweise recht weiten Heimweg.
Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal herzlich für die Essenspenden, Geldspenden und Geschenke bedanken und hoffen auf ein Wiedersehen gesund und munter im nächsten Jahr.

Nun läuft unser Leben wieder in geordneten Bahnen. Die Äpfel sind zum Leidwesen unserer Hunde fast alle vom Baum gefallen oder geerntet, also keine "Zwischendurchmahlzeiten" mehr. Den Sturm haben wir gut überstanden, Inscha fand den sogar lustig, weil ja doch einiges durch den Hof oder Garten flog. Das Wetter ist so richtig was für Berner -früh schon ordentlich kalt, da kann man so schön flitzen. Inscha liebt es weiterhin draußen zu liegen, wenn die anderen Beiden sich schon längst nach drinnen auf ihre kuscheligen Deckchen verzogen haben. Frauchen hat dafür ordentlich mit Putzen zu tun, da alle 3 Hunde derzeit haaren und ich mit dem Saugen und Kehren gar nicht hinterher komme.
Nun planen wir, da ja unser Urlaub durch Corona wieder mal durcheinandergewirbelt wurde, unserer nächsten Wurf mit Greta. Einen feinen Liebsten haben wir ihr schon ausgesucht. Wir sind gespannt, sie müsste jetzt im November heiß werden.
Unser Gustav-Anton konnte leider aus persönlichen Gründen nicht mehr bei seinem Frauchen bleiben, es wurde aber ein tolles neues zu Hause für ihn gefunden. Wir hoffen das es ihm dort gut gefällt und wir ihn mit seinen Leuten vielleicht beim nächsten Welpentreffen wiedersehen werden.
Neue Bilder gib es natürlich wieder. Erst mal die Bilder der verschiedenen Würfe und natürlich Bilder vom Welpentreffen. Beim F Wurf haben wir allerdings Mama Darleenvergessen. Bloß mal zur Information, auf dem 3. Bild das ist links Mama Greta und rechts ihr Sohn I'am Carlos mit 10 Monaten - das ist ein Größenunterschied!!!! Es wurden auch viele Einzelbilder aktualisiert und auch das Bild von uns selber musste mal den aktuellen Gegebenheiten (ergraut) angepasst werden.

D Wurf 2021 Dalia

E Wurf 2021 Enzo und Otto (Eloy)

F Wurf 2021 Fee-Finya, Festus, Fatima-Samira

G Wurf 2021 Goethe-Oskar, Gerta, Mama Darleen, Gianna-Polly

H Wurf 2021 Haron-Jesper, Haily, Hugo, Honney, Holly, Mama Greta, Hermine

I Wurf 2021 Isako-Balu, Ike-Leo, Inscha, Mama Greta, Isa-Bella, Ike, I'am Charlos

zurück